StartWissenschaftDie Institutionen sind kompromittiert: „Wissenschaft“ wird von der Regierung gekauft

Die Institutionen sind kompromittiert: „Wissenschaft“ wird von der Regierung gekauft

Seit einiger Zeit wird es in Studien immer deutlicher, dass die Aussagen nicht mit den Daten übereinstimmen. Im Abstract ist zu lesen, dass die Impfung wirkt und man weiter impfen sollte. Sieht man sich die Daten an, so erkennt man, dass die Impfung nicht wirkt, ja sogar nach kurzer Zeit ins Negative dreht.

Von Dr. Peter F. Mayer

Kürzlich war in einem Artikel im The BMJ an den Entwicklungen eine fundamentale Kritik zu lesen. Es wird beschrieben, wie die Medizin korrumpiert wird durch Big Pharma, falsche Regulierung und Kommerzialisierung der Universitäten. Auf die falsche Regulierung geht der führende US-Mediziner und Kardiologe Dr. Peter McCullough in dem Video-Clip unten ein.

„Im Grunde müssen wir die enormen Vorurteile verstehen, die die meisten Institutionen haben. Sie haben das akzeptiert, was man COVID-Gegenregulierungsmaßnahmen nennt. Gegenregulierungsmaßnahmen sind im Grunde genommen Geldflüsse von der Bundesregierung für die Institutionen und die Autoren, damit sie das Narrativ akzeptieren und fördern.“

Bild: Gut verdient an den Impfungen
Autor: leo2014
Quelle: pixabay.com
Lizenz: public domain
Textquelle

RELATED ARTICLES
- Advertisment -
Google search engine

Most Popular

Recent Comments