StartKommentarLebensmittelknappheit nur in Deutschland

Lebensmittelknappheit nur in Deutschland

Es ist kaum zu fassen, wie krass der deutsche Musterbürger von seinem Staat verarscht wird. Bloß um in deutschen Köpfen Russlandhass zu erzeugen und dem russischen Präsidenten eine massive Lebensmittelknappheit in die Schuhe schieben zu können, wird diese in Deutschland bewusst herbeigeführt.

Ein Rant von Jürgen Apitzsch

Sonnenblumenöl in Deutschland knapp? Dann fahren Sie ins europäische Ausland. Dort wird deutsches Sonnenblumenöl zu Schleuderpreisen verramscht. Die deutschsprachigen Banderolen sind noch auf den Flaschen. So quellen beispielsweise schwedische Lebensmitteldiscounter über vor Sonnenblumenöl aus dem Hause Brökelmann + Co – Oelmühle GmbH + Co, hergestellt in Hamm bei Dortmund.

Ob in Tschechien, der Schweiz, in Kroatien oder in Dänemark, überall stapeln sich Kartons mit Speiseölen, die in Deutschland hergestellt worden sind. Aufgefallen ist dies vor allem deutschen Urlaubern in Spanien und weil es Twitter gibt, verbreitet sich die Kunde nun langsam, aber sicher auch in Deutschland.

Die Lügenpresse ist sich natürlich nicht zu schade, die von unserer Regierung bewusst herbeigeführte Lebensmittelknappheit zum Anlass zu nehmen, eine bösartige Hetzkampagne gegen Russland voranzutreiben. Ein trauriges Beispiel für volksverhetzenden Kampagnenjournalismus ist die Kreiszeitung aus Syke.

„Warum Sonnenblumenöl und andere Öle derzeit in Deutschlands Supermärkten so selten sind wie Meistertitel von Werder Bremen, Hannover 96 oder aber dem Hamburger SV in den letzten Jahren, weiß inzwischen jeder: Der Ukraine-Krieg, den der russische Präsident Wladimir Putin – er soll krank sein und der gefährlichste Mann in Russland“ könnte übernehmen – vom Zaun gebrochen hat, sorgt dafür, dass die Suche nach Sonnenblumenöl oft vergeblich bleibt.“

Wahrhaftig ein gutes Beispiel für schlechten Journalismus. An dieser Stelle sei die Frage erlaubt, wie es sein kann, dass nur Deutschland von dieser ‚Ölkrise‘ betroffen ist? Als Erklärung dafür schieben die Systemmedien die Schuld den Hamsterkäufern zu. So hängen denn auch in vielen Supermärkten Zettel, auf denen die Verbraucher dazu aufgefordert werden, aus Solidarität lediglich eine Flasche Rapsöl – etwas anderes bekommt man in Deutschland zur Zeit nur schwer – oder nur eine Packung Klopapier zu kaufen.

Ach ja, und dann ist da noch die Mär von den geizigen Dieselfahrern, die das kostbare Speiseöl in ihren Tank kippen, weil es immer noch günstiger ist, als Diesel. Also Essen auf Rädern? Alles Quatsch, die Supermarktketten haben sich längst an die derzeitige Situation in der Ukraine angepasst. Das Märchen von den Hamsterkäufen dient bestenfalls dazu, unsere Gesellschaft noch weiter zu spalten, damit wir ja nicht vereint gegen die eigentlich Verantwortlichen in Berlin zu Felde ziehen. Teile und herrsche, so lautet die Devise und darum sorgen deutsche Politiker dafür, dass deutsche Lebensmittelmarken im europäischen Ausland und daher auch in der Ukraine landen und dass die Lebenshaltungskosten durch die Decke gehen während man Putin zugleich die Schuld an der Misere gibt.

Bild: Olivenöl von der Flasche ins Schälchen
Autor: unbekannt
Quelle: pxhere.com
Lizenz: public domain

RELATED ARTICLES
- Advertisment -
Google search engine

Most Popular

Recent Comments