StartGesundheitAm Beispiel deutscher Bundesländer: Unsicher und unwirksam

Am Beispiel deutscher Bundesländer: Unsicher und unwirksam

Die Behauptungen über die Sicherheit der Covid-Impfstoffe haben sich als vollkommen falsch herausgestellt. 1 von 69 Impfungen führt zu einem Arztbesuch wegen Nebenwirkungen, wie die KBV Daten ergeben haben. 2,5 bis 3 Millionen Arztbesuche waren im Jahr 2021 als Folge der Impfkampagne, davon etwa 400.000 schwere Nebenwirkungen und 30.000 bis 40.000 Todesfälle.

Von Dr. Peter F. Mayer

Bei der angeblichen Wirksamkeit wurden immer wieder Rückzieher gemacht. Hieß es zu Beginn die Gentechnik schütze vor Infektion, zog man sich schrittweise auf angeblichen Schutz vor schweren Krankheitsverläufen zurück. Aber selbst das ist nicht aufrecht zu erhalten. Es ist sogar das Gegenteil eingetreten und klar  nachweisbar. Denn die Inzidenz und die Todesfälle steigen mit der Impfquote.

Dies ist die Omicron BA.5-Welle in Mitteleuropa, und sie wird von einem merkwürdigen Phänomen begleitet: Jeden Tag kann man in den Daten auf Bezirksebene die Grenzen der alten DDR deutlicher erkennen. Eugyppius hat diese in Grün nachgezeichnet, um das Phänomen zu verdeutlichen.

Am Beispiel deutscher Bundesländer: Unsicher und unwirksam

Ja, es gibt systematische demografische Unterschiede zwischen Ost- und Westdeutschen, und es gibt wahrscheinlich einige Unterschiede bei den Testraten, aber vor allem gibt es einen wichtigen Unterschied bei der Impfquote. In dieser Karte der Dreifach-Impfraten in meinem Land sind auch die alten DDR-Grenzen zu erkennen:

Am Beispiel deutscher Bundesländer: Unsicher und unwirksam

Die Ostdeutschen haben unmittelbare Erfahrungen mit der Regierungspropaganda gemacht und haben sich gegenüber der Impfkampagne als widerstandsfähiger erwiesen als die Westdeutschen. Ihre Belohnung, nachdem sie von den staatlichen Medien stark verunglimpft wurden, ist jetzt eine höhere natürliche Immunität und eine niedrigere BA.5-Infektionsrate, die offenbar bevorzugt geimpfte Bevölkerungsgruppen infiziert.

Da die Auswirkungen des Impfversagens immer deutlicher werden, muss man sich fragen, wie lange die Pandemiebetreiber noch in der Lage sein werden, selbst einfache Infektionsstatistiken zu veröffentlichen, ohne äußerst unangenehme Fragen aufzuwerfen.

Bild: Werbung für mRNA-Impfungen
Autor: Richard Duijnstee
Quelle: pixabay.com
Lizenz: public domain
Textquelle

RELATED ARTICLES
- Advertisment -
Google search engine

Most Popular

Recent Comments