StartUSAInklusiver Kapitalismus und die Kriegspläne der Neocons in den USA

Inklusiver Kapitalismus und die Kriegspläne der Neocons in den USA

Zwei Ziele bestimmen die Aktivitäten der westlichen Oligarchen und Plutokraten: Einerseits eine zentrale Weltregierung zu schaffen, die eine einzige, globale Autorität ausübt und nationale Souveränität ablöst und andererseits alles militärisch zu zerschlagen, was diese Pläne gefährden könnte, sprich China und Russland als Militärmächte auszulöschen.

Von Dr. Peter F. Mayer

Paul Craig Roberts, stellvertretender Finanzminister unter Präsident Ronald Reagan schreibt in seinem Blog unter dem Titel „It Is Only a Nano-second to Armageddon“:

Die Meta-Strategie „Nukleare Vorherrschaft“ der US-Regierung besagt, dass das Ausmaß der Zerstörung Amerikas in einem Atomkrieg gegen Russland und/oder China „akzeptabel“ ist, solange Amerika am Ende weltweit „als Sieger“ dasteht.“

Die Idee, dass die Finanz- und politischen Eliten der Welt eine globale Regierung anstreben, wird in den Mainstream- und Establishment-Medien schon lange als „Verschwörungstheorie“ bezeichnet.

Und selbst wenn es gelingt, die Menschen davon zu überzeugen, die Beweise dafür zu sehen und zu akzeptieren, dass die multinationalen Finanz– und anderen Großkonzerne und bestimmte Politiker für ihre eigenen Zwecke zusammenarbeiten, werden sich viele Leute leider immer noch nicht mit dem Gedanken anfreunden können, dass das ultimative Ziel dieser Machtmenschen ein Eine-Welt-Reich ist.

Die führenden Politiker der Welt, von George HW Bush über Barack Obama und Joe Biden bis hin zu Gordon Brown und Tony Blair, haben alle Reden über die „Neue Weltordnung“ (NWO) gehalten. Geld- und politische Eliten wie George Soros und Henry Kissinger haben die NWO im Laufe der Jahre immer wieder erwähnt.

Eines der aufschlussreichsten Zitate zu diesem Thema stammt vom stellvertretenden Außenminister der Clinton-Regierung, Strobe Talbot, der im Time Magazine erklärte, dass:

Im nächsten Jahrhundert werden die Nationen, wie wir sie kennen, obsolet sein; alle Staaten werden eine einzige, globale Autorität anerkennen… Nationale Souveränität war am Ende doch keine so tolle Idee.“

Er fügt in demselben Artikel ein weniger bekanntes Zitat hinzu:

„ …Die freie Welt hat multilaterale Finanzinstitutionen gegründet, die von der Bereitschaft der Mitgliedsstaaten abhängen, ein gewisses Maß an Souveränität aufzugeben. Der Internationale Währungsfonds kann praktisch die Finanzpolitik diktieren, sogar wie viel Steuern eine Regierung von ihren Bürgern erheben soll. Das Allgemeine Zoll- und Handelsabkommen regelt, wie viel Zoll eine Nation auf Importe erheben darf. Diese Organisationen können als die Protoministerien für Handel, Finanzen und Entwicklung in einer vereinten Welt angesehen werden.“

In den letzten zwei Jahren ist die „neue Ordnung“, von der die etablierten Globalisten gesprochen haben, angesichts der umfassenden globalen Krisenereignisse eingetroffen, und zwar fast ohne Fanfare oder Erwähnung in den Mainstream-Medien. Die Anfänge einer globalen Regierung existieren bereits, und sie nennt sich “Council For Inclusive Capitalism.”.

Der Gründer der Gruppe ist Lynn Forester de Rothschild, Mitglied der berüchtigten Rothschild-Dynastie, die seit Generationen Regierungen finanziell beeinflusst. Papst Franziskus und der Vatikan haben sich 2020 öffentlich mit dem Rat verbündet, und eine der Hauptaussagen des CIC ist, dass sich alle Religionen mit den Führern des Kapitals zusammenschließen müssen, um eine Gesellschaft und eine Wirtschaft aufzubauen, die „gerecht für alle“ ist.

Dieses Leitbild ist ziemlich vertraut, da es die Ziele des WEF und sein Konzept der „Gemeinsamen Wirtschaft“ widerspiegelt: Ein System, in dem man nichts besitzt, keine Privatsphäre hat, sich alles leiht, für sein Überleben vollständig auf die Regierung angewiesen ist und es einem „gefällt“.

Der CIC wird von einer Kerngruppe globaler Führungspersönlichkeiten geleitet, die sie als „The Guardians“ bezeichnen (Nein, das ist kein Witz, das gibt es wirklich).

Zu den Mitgliedern des CIC gehören: Mastercard, Allianz, Dupont, die UNO, die Teachers Insurance and Annuity Association of America (TIAA), CalPERS, BP, Bank of America, Johnson & Johnson, Visa, die Rockefeller Foundation, die Ford Foundation, Mark Carney, der Schatzmeister des Staates Kalifornien und viele weitere Unternehmen aus aller Welt.

Die Liste ist umfangreich, aber was sie darstellt, ist eine Art von unternehmensgeführter Regierung mit einem Kongress von Unternehmensvertretern, gemischt mit gefügigen politischen Führern.

Eine der wichtigsten Aufgaben des CIC besteht darin, unsere Wirtschaftsmodelle zu ändern, um „Gleichheit und Integration zu fördern„. Lustigerweise argumentieren die Befürworter des CIC, dass „zu viel Reichtum in den Händen von zu wenigen Menschen angehäuft wurde und dies beweist, dass der bestehende Kapitalismus nicht funktioniert„, obwohl genau SIE es sind, die das System manipuliert haben, um diesen Reichtum in IHRE HÄNDE zu zentralisieren.

Sie sind keine „einfachen Kapitalisten“, sie sind eine Aristokratie. Glaubt jemand wirklich, dass diese Leute ein ganz neues System aufbauen werden, das ihnen nicht weiterhin zugute kommt?

Der Mensch ist der Feind der Erde, behaupten sie, also müssen wir die Eliten jede unserer Handlungen kontrollieren lassen, um sicherzustellen, dass wir den Planeten und uns selbst nicht zerstören, und der Prozess wird niemals enden, weil es immer Kohlenstoffemissionen geben wird, mit denen wir umgehen müssen.

Ist der CIC die endgültige Form der Weltregierung? Nein, wahrscheinlich nicht. Aber es ist der Anfang davon; eine Regierung von Konzernen und Geldeliten für Konzerne und Geldeliten.

Sie umgeht jede politische Vertretung, jede Kontrolle und jede Beteiligung der Wähler. Es sind Konglomerate und ihre Partner, die einseitig und zentralisiert Entscheidungen für unsere Gesellschaft treffen.

Aber wieder zurück zu den militärischen Optionen und den unterschiedlichen Kräften in den USA. Die Ukraine Option, die mit dem Maidan Putsch 2014 von der damaligen Stellvertretenden US-Außenministerin Victoria Nuland (höre dazu ihr geleaktes Telefongespräch mit dem damaligen Botschafter in der Ukraine) begann, war während der Präsidentschaft von Donald Trump aufs Eis gelegt und wurde mit Amtsantritt von Joe Biden wieder aggressiv vorangetrieben – schließlich war er 2014 laut dem Gespräch von Nuland aktiv beteiligt.

Reagan warlaut Paul Craig Roberts, wie Trump ein Außenseiter, der die Hoffnung vermittelte, dass das politische System wieder unter die Kontrolle des Volkes gestellt werden könnte. Ronald Reagan war auch wie Trump ein Außenseiter für das republikanische Establishment, das damals von George H. W. Bush, dem Vizepräsidenten und ehemaligen Direktor der CIA, vertreten wurde. Reagan wurde als eine Herausforderung für die Kontrolle der Republikanischen Partei durch das republikanische Establishment gesehen.

Wenn die Regierung der Präsident als Vertreter des Volkes ist, dann weiß ich mit Sicherheit, dass Präsident Reagan die Absicht hatte, den Kalten Krieg zu beenden und nicht zu gewinnen.

Das hat er uns immer wieder gesagt. Er bildete ein streng geheimes Präsidialkomitee, dem die CIA unterstellt war, um eine unabhängige Meinung über die Behauptung der CIA zu erhalten, dass die USA ein Wettrüsten verlieren würden, wenn sie Russland mit seiner kaputten Wirtschaft an den Verhandlungstisch brächten.

Die amerikanischen Medien, Huren der CIA, stürzten sich auf uns. Aber es hat nicht gepasst. Das Narrativ war noch nicht konstruiert. James Baker, der wichtigste Mitarbeiter von George H. W. Bush, gab zu, dass er Gorbatschow versprach, sich nicht östlich der NATO zu bewegen. Es gibt jedoch kein schriftliches, unterzeichnetes Dokument, so dass die Geschichte von späteren Washingtoner Verwaltungen geändert wurde.“

Unter dem Strich soll es auf die Eine-Weltregierung hinauslaufen. Und da müssen auch China und Russland zu Fall gebracht werden. Russland soll durch einen längeren Krieg in der Ukraine geschwächt und gebunden werden. Europa soll dafür frieren und hungern. Wir werden sehen, ob die Hoffnung aufgeht.

Bild: Der Herrscher des Planeten Erde – Heil Dir, oh Cäsar
Autor: Peggy und Marco Lachmann-Anke
Quelle: pixabay.com
Lizenz: public domain
Textquelle

RELATED ARTICLES
- Advertisment -
Google search engine

Most Popular

Recent Comments